Wochenendseminar "Gemeinsam Empowern"

Hauptmotiv der News

Das Wochenendseminar "Gemeinsam Empowern", initiiert vom Alevitischen Frauenrat, hat sich als eine bedeutende Initiative erwiesen, um Vorurteile innerhalb der vielfältigen alevitischen Gemeinschaft zu überwinden und gleichzeitig das politische Bewusstsein der Jugendlichen auch den Eltern zu fördern. Die Seminarreihe, die sich an alevitische Jugendliche und Frauen richtete, fokussierte auf Schlüssel themen wie Geschlechtergerechtigkeit, Frauenrechte, LGBTQ+ Rechte, Antirassismus und Empowerment.

Das Hauptziel des Projekts war es, eine unterstützende Umgebung zu schaffen, die nicht nur das Empowerment der Jugendlichen fördert, sondern auch das Bewusstsein und die Akzeptanz innerhalb der gesamten Gemeinschaft steigert. Die behandlten Themen umfassten Gleichberechtigung der Geschlechter, LGBTQ+ Rechte, Antirassismus und Empowerment.

Die Leitung des Seminars oblag den versierten Referentinnen Dr. Melehat Kutun und Dr. Hülya Kendir. Im ersten Teil des Seminars vermittelten sie umfassende Grundlagen zu den relevanten Themen. Im zweiten Teil legten sie besonderen Wert auf kritisches Denken und Reflexion über gesellschaftliche Normen, um einen Raum für offenen Dialog und den Austausch von Erfahrungen zu schaffen.

Das Seminar stellte praktische Werkzeuge zur Verfügung, um gegen täglichen Sexismus und Rassismus vorzugehen und sensibilisierte die Teilnehmer für diese Probleme im Alltag. Die positive Resonanz auf das Seminar "Gemeinsam Empowern" verdeutlicht die Notwendigkeit solcher Bildungsinitiativen, nicht nur innerhalb der alevitischen Gemeinschaft, sondern auch darüber hinaus. Diese Initiative trägt dazu bei, positive Veränderungen zu inspirieren und eine inklusive demokratische Gesellschaft zu fördern.

Das erfolgreiche Wochenendseminar "Gemeinsam Empowern" wurde dank der Unterstützung der Partnerschaft für Demokratie möglich, und wir freuen uns auf eine fortgesetzte fruchtbare Zusammenarbeit für zukünftige Initiativen und Projekte. Wir möchten uns auch beim bulgarischen Verein für das leckere Frühstück bedanken.

Text vom Alevitischen Gemeinde Kassel und Umgebung e.V

 

Weitere Projekt

aus der Partnerschaft für Demokratie